Grosse Meisterschaft
Zur Teilname an der grossen Meisterschaft müssen mindestens 10 Anlässe aus dem Jahresprogramm besucht werden. Hierbei ist zu beachten, dass die 10 besten Resultate zählen, somit ist jedem Schützen freigestellt, seine Resultate durch die Teilname an zusätzlichen Anlässen zu optimieren.

Der Gewinner der grossen Meisterschaft erhält am Absenden den Meisterschaftspokal. Es handelt sich dabei um einen Wanderpokal. Ist der Pokal vom gleichen Schützen innerhalb von fünf Jahren dreimal gewonnen worden, geht er in seinen Besitz über. Tritt diese Situation nicht ein, geht der Pokal nach zehn Jahren an denjenigen Schützen, welcher ihn während diesen zehn Jahren am häufigsten gewonnen hat.  Haben mehrere Schützen die gleiche Anzahl Siege, entscheidet die Summe der bei den Siegen erzielten Punkte. Ist auch die gleich, entscheidet das jeweilige höchste Siegesresultat in Punkten.

 

Kleine Meisterschaft
Die kleine Meisterschaft der SG Wil bezweckt, Gelegenheitsschützen zur Teilnahme an nicht-lizenzpflichtigen Schiessanlässen zu animieren. Damit soll auch die Kameradschaft unter der gesamten Schützenfamilie gefördert werden. Die kleine Meisterschaft darf die grosse nicht konkurrenzieren. Zur kleinen Meisterschaft zählen 5 Resultate aus der folgenden Liste. Zwingend ist die Teilnahme am Feldschiessen und am Bezirksverbandschiessen.

Feldschiessen
• Bezirksverbandschiessen
Obligatorisches Programm
Cupschiessen
Endschiessen
Trainingsstich

 

Umrechnungsfaktoren
Ab der Schiesssaison 2018 wird bei uns nach folgender Umrechnungstabelle gewertet:

Umrechnungstabelle